Peter Göke

über Coaching

Programme für die Zielgruppe Kinder- und Jugendliche anzubieten ist uns, nature.concepts eine Herzensangelegenheit!
Und oft habe ich gedacht: Was kann ich eigentlich den Erwachsenen anbieten, die uns ebenfalls innerhalb der Programme begegnen? Lehrkräfte, Schulleitungen, Erzieher und Erzieherinnen, Führungskräfte und Pädagogen anderer sozialer Einrichtungen sowie Familien, deren Kinder und Jugendliche bei uns Teilnehmer waren, haben ihre Wünsche, Ziele, Ansprüche und Ideen der Weiterentwicklung. Im aktiven und systemischen Coaching habe ich die Lösung gefunden!

Heute biete ich aktivierende Coachingmaßnahmen zu den unterschiedlichsten Themen des Lebens und der Arbeit, für Einzelpersonen oder Gruppen an.

Peter Göke Vita

Aktivierende Prozesse

Coaching

Vorgehensweisen im Coaching

Die Gestaltung und Vorgehensweisen des Coaching bestimme ich mit dem Klienten individuell. Der Coaching-Raum wird dabei manchmal auch zum Wald- oder Wanderpfad, zum Flusslauf, zum Kletterfelsen oder Bogenschießplatz.

Im Coaching geht es mir darum, die Klienten als Experten für ihr Leben oder ihre Aufgabe zu sehen.
Ich bin ihr Experte für den Prozess und die Struktur.
Gemeinsam gehen wir neue Wege und erarbeiten lösungsorientiert Ziele und Maßnahmen.

Innerhalb des Coachings blicken wir auf die

  • Ressourcen der Klienten und aktivieren oder reaktivieren diese wieder
  • unterschiedlichen Themen, Anliegen oder Probleme der Klienten aus verschiedenen Perspektiven

und erarbeiten mit der Hilfe unterschiedlicher Tools, Methoden und Erlebnisse nachhaltige Bedürfnis- und Interessenlösungen.

Gemeinsam bewegen wir uns während einer Coachingsitzung durch den Prozess. Vom Kennenlernen bis zur Veränderungsphase benötigen wir ca. 5-7 Coachingsitzungen. Hier bei entscheiden wir gemeinsam wie viel Zeit wir im Coaching-Raum verbringen oder unsere Sitzungen mit aktivierenden Erlebnissen ergänzen.

Coachingprozess

Schritt 1

Come together

Im ersten Schritt lernen wir uns kennen. Gemeinsam befinden wir uns in der Vorklärungsphase, an deren Ende sich erst entscheidet, ob ein Coaching sinnvoll und angemessen sein kann.

Schritt 2

Orientierung

Wir lernen uns näher kennen, vertiefen die ersten Themen und legen den Vorgang des Coachings fest. Gemeinsam wählen wir die Form des Coachings aus und wählen passende Erlebnisse für das gewünschte Thema.

Schritt 3

Analysis

Gemeinsam können wir jetzt einen Blick hinter die Themen werfen die gemeinsamen Erlebnisse helfen uns dabei. Was steckt noch dahinter und was sind nur "Oberflächenthemen"? Woran wollen wir arbeiten? Hier geht es um das direkte Klientenanliegen.

Schritt 4

Change

Jetzt finden greifbare Veränderungen statt. Die Veränderungphase hat schon vorher begonnen und wird durch unser gemeinsames Erleben sichtbar- jetzt wird sie fokussiert und thematisiert.

Schritt 5

Harbour

Am Abschluss einer Coachingsitzung finden wir ein professionelles Ende und schauen auf den vergangen Coachingprozess. Es werden Ziele und Ausblicke für die nächste Sitzung festgehalten.

Persönlich, Individuell, Aktivierend

Einzel- & Gruppen-Coaching

Ein Coaching kann für den Einzelnen, aber auch für eine Gruppe individuell gestaltet werden. Dabei greifen wir auf die Tools und Methoden zurück die für die Ziele und Vorhaben unserer Einzel-Klienten oder Gruppen sinnvoll und stimmig sind. So können wir ohne Problem mit einer großen Gruppe einen Coaching veranstalten oder uns mit nur einer Person im Kanu auf den Weg machen.

Peter Göke, Geschäftsführer nature.concepts

Warum Einzel-Coaching?

  • Sie würden gerne mit Ihren persönlichen Sinn-Krisen umgehen
  • Sie wollen sich auf eine neue Aufgabe vorbereiten
  • Sie haben das Bedürfnis, sich beruflich neu zu orientieren
  • Sie möchten Ihre Karriere planen und weiterentwickeln
  • Sie wollen ihr Bewusstsein und ihre Selbstsicherheit stärken
  • Sie wünschen sich eine Unterstützung bei der Überwindung bestimmter Konflikte
  • Sie wollen sich grundsätzlich wohlfühlen oder (wieder) wohlfühlen

Ein ca. 20-minütiges Erstgespräch ist kostenlos.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit mir.

Warum Gruppen-Coaching?

  • Es sollen mehrere Personen gleichzeitig gecoacht werden
  • Die Interaktion der Gruppen-Mitglieder untereinander soll optimiert werden
  • Es sollen die Ursachen und nicht nur die Symptome von Konflikten in Gruppen aufgedeckt werden
  • Die Beziehungen der Gruppen-Mitglieder sind nicht mehr harmonisch
  • Es benötigt eine Rollenklärung in der Gruppenstruktur
  • Die Fähigkeit zur Selbstreflexion soll verbessert werden
  • Motivationsprobleme und Performance der Gruppe sollen bearbeitet werden
  • Soziale Kompetenzen und der Umgang untereinander sollen verbessert werden
  • Die Ursachen und Prozesse von "störenden Faktoren" sollen gefunden werden
  • Das Coaching soll "Inhouse" und im direkten Bezug zum Job stattfinden

Gerne lasse ich Ihnen ein unverbindliches und kostenloses Angebot zukommen.

Unverbindliches und kostenloses Angebot

Methoden und Tools

Der Werkzeugkasten

Coaching-Tools & - Methoden

Tools? Die Findet man doch eigentlich im Werkzeugkasten?

Was sind eigentlich Coaching-Tools und mit welchen Methoden arbeiten wir im Einzel- und Gruppencoaching? In unterschiedlicher Form, Art und Weise werfen wir mit Hilfsmitteln, wie Bildern, Texten oder Geschichten einen Blick auf die gewünschten Themen.

Insbesondere die Aktivierung innerhalb des Coachingsprozesses ist uns wichtig. Sowohl im Einzel- als auch im Gruppencoaching nutzen wir neben den gängigen Coaching-Tools im Seminarraum daher Methoden aus unterschiedlichen Natursportarten.

Das ist möglich und noch mehr

Vom Coaching-Raum nach Draußen

Coching-Tools & - Methoden Beispiele

Coaching-Indoor

Der Startpunkt des Coachings ist in der Regel der Coachingraum. Hier schauen wir mit unterschiedlichen Methoden und Tools auf die Themen die Sie Bewegen, sammeln gemeinsam Ideen zu ersten Lösungsansätze und legen Schwerpunkte und das weitere Vorgehen fest. Gemeinsam entscheiden wir auch wieviele Coaching-Sitzungen stattfinden und in welchem Rahmen wir arbeiten wollen.

So können wir z.B. beim "inneren Team" ein Blick auf die Vielfalt der Persönlichkeit des Klienten werfen, beim "Märchentool" uns dem Thema über einer konstruierten Geschichte widmen oder beim "Netz das Trägt" uns gemeinsam die Ressourcen des Klienten anschauen und stärken. Immer visualisieren wir die Ergebnisse und schritte und bedienen uns aktivierender Hilfsmittel.

Coaching-Wanderung

Erarbeitete Themen und Ideen nehmen wir mit nach draußen und machen uns auf den Weg einer Wanderung. Im wahrsten Sinne des Wortes näher wir uns Schritt für Schritt den Zielen und Lösungen des Anliegen des Klienten. Die Pfade der Umgebung geben uns die nötige Ruhe und Gelassenheit und schirmen uns vom Alltag ab.

Coaching-Kanutour

"Auf zu neuen Ufern" und sich einfach mal treiben lassen! Die Umgebung des Flusses lässt uns Raum unserer Gedanken frei um das Thema des Klienten fließen zu lassen. Abgeschottet vom drumherum und in freier Natur lassen sich klare Gedanken fassen und Lösungsorientiert denken. Erlebte Eindrücke lassen sich einfach in das alltägliche transferieren und unterstützen uns bei der Umsetzung von Vorhaben.

Coaching-Bogenschießen

Die Übung mit dem Bogen bietet den Klienten die Möglichkeit, nach kurzer Zeit einen Erfolg zu erleben - bestens geeignet zur Stärkung des Selbstbewusstseins, zur Fokussierung auf ein Ziel oder einfach einmal in sich zu kehren. Erlebtes beim Bogenschießen nutzen wir auch zur Ressourcenstärkung. 

Coaching-Klettern

Sich etwas trauen und eine große Herausforderung bewältigen - das sind Ziele die wir beim Klettern bearbeiten können. Gemeinsam überwinden wir unserer Angst und erleben unser neu gewonnenes Vertrauen in uns selbst. Mit diesem Erlebnis im Rucksack schaffen wir auch alltägliche Hürden.

Gerne lasse ich Ihnen mehr Informationen zukommen!

Kontakt